Anleitung – Freifunk-Router einrichten

Als zukünftige Freifunk-Router eignen sich viele handelsübliche WLAN-Router. Entsprechend kannst du dir einen WLAN-Router beim Händler deines Vertrauens kaufen. Achte dabei aber darauf, dass das Gerät überhaupt unterstützt wird (Übersicht der unterstützten Hardware). Wenn du dir unsicher bist, helfen wir dir gerne weiter. Komm einfach beim nächsten Freifunk-Treffen vorbei. Dort geben wir die Router zum Selbstkostenpreis weiter.

Die folgende Anleitung gilt für die häufig verwendeten Geräte des Herstellers TP-Link.

ACHTUNG! Diese Anleitung gilt nur für Freifunk-Router, die im Hochstift (grob: die Kreise Paderborn und Höxter) betrieben werden. Wird dein Freifunk-Router außerhalb des Hochstifts stehen, solltest du ihn mit der Freifunk-Software deiner lokalen Freifunk-Community betreiben. Deine nächste Freifunk-Community findest du unter freifunk.net.

1. Firmware installieren

router_umfang

Schraube die Antennen (2) auf die Gewindestecker des Routers (1). Schließe danach den Router mit dem Netzteil (3) an eine Steckdose an. Anschließend verbindest du den Router mit dem LAN-Kabel (4) mit deinem Computer über eine der gelben Buchsen.

router_lan_gelb

1.1 Firmware runterladen

ACHTUNG! Folgendes gilt nur, wenn dein Freifunk-Router zukünftig im Hochstift steht. Ist das nicht der Fall, dann ist natürlich die Firmware deiner lokalen Community zu verwenden.

Wir unterstützten aktuell verschiedene Routermodelle. Zunächst musst du prüfen, welche Firmware du benötigst. Wichtig ist der Router-Typ (1) und die Hardware-Version (2). Beide Informationen findest du auf der Rückseite deines Geräts.

routertyp

Die entsprechende Firmware findest du dann unter hochstift.freifunk.net/firmware/.
Du findest hier für jedes Gerät zwei Versionen, eine für die Erstinstallation und eine für die Aktualisierung. Da du die Freifunk-Firmware zum ersten mal installierst, lade die Firmware für die Erstinstallation herunter.

1.2 Firmware installieren

Schalte nun den Router ein. Warte nun ca. 2 Minuten damit der Router vollständig gestartet ist. Rufe nun die Adresse http://192.168.0.1 in Deinem Browser auf. Es erscheint eine Anmeldemaske, die nach Benutzername und Passwort fragt. Hier gibst du als Benutzername admin und als Passwort ebenfalls admin ein.

router_login

Wähle auf der neuen Seite im linken Menü den Eintrag System Tools und anschließend Firmware Upgrade. Danach sollte die Seite ähnlich wie die nachfolgende Grafik aussehen.update_install
Über die Schaltfläche „Browse…“ kannst du nun die Firmware auswählen, die du eben heruntergeladen hast. Nachdem du bestätigt hast, dass die Firmware installiert werden soll, startet der Prozess. Trenne ab jetzt auf keinen Fall die Stromversorgung des Routers. Sonst schlägt die Installation fehl!

router_install_process

Nachdem die Firmware fertig eingespielt ist, startet der Router neu. Dass der Router neu startet, erkennst du auch am Blinken der Lämpchen an deinem Router. Zuerst blinken alle Lämpchen wild, dann gehen sie aus.
Wenn danach das Lämpchen mit dem Zahnrad gemütlich vor sich hin blinkt, ist der Router zu weiteren Konfiguration bereit. Wir sprechen dann davon, dass er im Config-Mode gestartet ist.

Jetzt ist der Router nicht mehr unter der angegeben Adresse sichtbar und eine Fehlermeldung erscheint. Das ist gut so. Denn nun läuft nicht mehr die alte Firmware, sondern die neue Freifunk-Firmware auf deinem Router.

Router konfigurieren

Du hast deinen Router mit der Freifunk-Firmware installiert, der Router ist eingeschaltet, die Antennen sind angeschraubt und du hast deinen Computer über eine der gelben Buchsen mit dem Router verbunden? Gut, dann kannst du ihn jetzt schnell und einfach konfigurieren.

Gib zunächst die Adresse http://192.168.1.1 in deinen Browser ein. Du solltest anschließend eine Seite erhalten, die wie folgt aussieht:

Nun beginnt die Konfiguration deines zukünftigen Freifunk-Routers. Ein andere Bezeichnung für Freifunk-Router ist Knoten. Knoten bezeichnet die Funktion des Routers im Freifunk-Netz. Zunächst legst du den Namen dieses Knotens fest (Markierung 4).

Dann wählst du die Region aus (Markierung 5), in welcher der Knoten zukünftig stehen soll. Alle Knoten die geographisch im gleichen Bereich stehen, sind der gleichen Region zugeordnet, damit diese direkt miteinander kommunizieren können. Zur einfachen Orientierung kannst du auch einen Blick in die Karte der Regionen werfen.

Internetverbindung nutzen (Mesh-VPN) (Markierung 6) sorgt dafür, dass du deinen Internetanschluss teilst. Damit stellt dein Freifunk-Router eine verschlüsselte Verbindung zu einem der Freifunk-Server (Gateway) her. Wenn du einen Internetanschluss hast, dann nutze diese Option bitte. Der Freifunk-Server verbindet deinen Freifunk-Router dann mit dem Internet und dem Teil des Freifunk-Netzwerks, der nicht direkt über das WLAN erreichbar ist. Solltest du diese Option nicht aktivieren, kann dein Router nur mit anderen Freifunk-Routern kommunizieren, die er direkt per WLAN erreichen kann. Der Zugang zum Internet ist dann nur möglich, wenn mindestens bei einem der erreichbaren Freifunk-Router diese Option aktiviert ist.

Du hast hier auch die Möglichkeit, die für den Freifunk-Router zur Verfügung gestellte, Bandbreite zu begrenzen. Setze dafür den Haken bei Bandbreite begrenzen. Anschließend erscheinen zwei neue Felder:

Wenn du einen gängigen Internetanschluss mit einer hohen Geschwindigkeit hast, brauchst du diese Option nicht zu aktivieren. Dein Router wird im täglichen Betrieb nicht besonders viel deiner Bandbreite beanspruchen. Solltest du trotzdem eine Begrenzung eintragen wollen, dann setze den Haken und trage in die neuen Felder die gewünschten Limits ein. Solltest du dir unsicher sein, dann melde dich ruhig bei uns.

Wir bieten eine Karte an, in der alle Freifunk-Knoten eingetragen sind. Somit kannst du und jeder andere Nutzer des Freifunk-Netzes immer sehen, wo aktuell ein Knoten zu finden ist. Um diese Karte anbieten zu können, benötigen wir die Koordinaten deines Knotens.

Du musst diese Koordinaten nicht angeben, aber es würde uns sehr helfen. Wenn du deinen Knoten auf der Karte sehen möchtest, dann setze den Haken bei Knoten auf der Karte anzeigen (Markierung 7). Die beiden nächsten Felder setzen den Längen- und den Breitengrad. Diese Werte kannst du sehr einfach über die Karte bestimmen. Suche dafür zunächst deinen Standort auf der Karte. Hast du ihn gefunden, wähle rechts oben die Schaltfläche mit dem Pin-Symbol  (Markierung 1) und klicke anschließend auf den Standort deines Freifunk-Routers auf der Karte (z.B. Markierung 2). Dadurch werden links zwei Felder mit Breitengrad und dem

Längengrad (Markierung 3) der angeklickten Position angezeigt.

Breitengrad und Längengrad Daten trägst du nun einfach ein (Markierung 7).

In das Feld Kontakt (Markierung 8) kannst du einen Hinweis eintragen, wie andere Personen Dich erreichen können. Z.B. über eine E-Mail-Adresse oder eine Telefonnummer. Bitte beachte, dass diese Angabe öffentlich über das Internet abrufbar ist. Daher steht es dir frei  dieses Feld auch leer zu lassen.

Anschließend klickst du auf Speichern & Neustarten (Markierung 9). Es erscheint eine neue Seite, die wie folgt aussieht:

Damit dein Gerät eine sichere Verbindung zu einem der Freifunk-Server herstellen kann, benötigen wir den Text im orangenen Kästchen (69e735…). Am einfachsten klickst du einfach auf den Link zum vorausgefüllten Formular in der oben gezeigten Seite. Damit werden alle Felder im folgenden Anmeldeformular bereits vorausgefüllt, sodass du nur noch deine Kontaktdaten eingeben musst.

Alternativ öffnest du jetzt ein zweites Browserfenster und rufst hier das Knotenformular auf. Dort trägst du dann die Felder genau so ein, wie du sie auch eben auf deinem Freifunk-Router eingetragen hast. Das sieht dann so aus:

In das Feld VPN-Schlüssel trägst du jetzt die Zeichenfolge ein, die du eben erhalten hast (69e735…).

Als nächstes brauchst du die MAC-Adresse deines Freifunk-Routers, welche du auf der Unterseite des Geräts findest.
mac_router
Die MAC-Adresse ist eine eindeutige Identifikationsnummer die der Hersteller für jedes Gerät vergibt. Wenn du sie in das Formular eingibst, füge bitte nach jedem zweiten Zeichen einen Doppelpunkt hinzu und schreibe alle Buchstaben klein.

Bitte tragen in das Feld E-Mail-Adresse eine E-Mail-Adresse ein unter der wir dich erreichen können. Wir werden sie sehr selten verwenden. Wir geben diese Information nicht an Dritte weiter, sie ist nicht öffentlich einsehbar und SPAM wirst du hier auch nicht erhalten. Sie ermöglicht uns dich bei technischen Problemen mit deinem Freifunk-Router zu kontaktieren und nach einer gemeinsamen Lösung zu suchen.

Wenn das Formular fertig ausgefüllt ist, schicke es mit einem Klick auf Knoten eintragen ab. Damit ist die Registrierung abgeschlossen und du kannst deinen Freifunk-Router nun in Betrieb nehmen. Du erhältst noch eine E-Mail von uns an die Adresse, die du oben im Formular angegeben hast. Diese E-Mail erhältst du, sobald wir deinen Freifunk-Router freigeschaltet haben. Da wir uns alle ehrenamtlich engagieren, kann es durchaus mal ein paar Stunden dauern, bis wir deinen Freifunk-Router freigeschaltet haben. Glücklicherweise ist dieser Schritt pro Freifunk-Router nur einmal notwendig.

Nun kannst du den Freifunk-Router ans Internet anschließen. Dazu musst du das LAN-Kabel auf der Rückseite deines Routers umstecken: Bisher hattest du das Kabel in der gelben Buchse. Jetzt muss es in die blaue Buchse. Verbinde dann noch das andere Ende des Kabels mit deinem Internet-Router und dein neuer Freifunk-Router ist am Netz.

router_anschließen

Wenn du deinen Anschluss nicht zur Verfügung stellen möchtest, dann lass die blaue Buchse einfach frei und anschließend mesht dein Router mit anderen Freifunk-Routern in deiner Umgebung.

Nach der erfolgten Freischaltung sollte dein Freifunk-Router als blauer Punkt auf der Karte zu sehen sein. Wenn zusätzlich noch eine Verbindungslinie zu einem anderen Punkt zu sehen ist, dann mesht dein Freifunk-Router mit einem oder mehreren anderen Freifunk-Routern.

Konfiguration später nochmal ändern

Willst du die Konfiguration Deines Freifunk-Routers später einmal ändern, musst du zunächst den Konfigurations-Modus deines Freifunk-Router aktivieren (der sogenannten Config Mode). Im Konfigurations-Modus ist der Router auf allen LAN-Ports (gelbe Buchse) erreichbar. Einfach Kabel anschließen und die Weboberfläche dann über http://192.168.1.1 aufrufen.

Wie aktiviert man den Konfigurations-Modus (Config Mode)?

Schalte den Router ein und warte bis er gestartet ist ‐ dies dauert je nach Modell bis zu 2 Minuten. Ist der Router komplett eingeschaltet und betriebsbereit, blinkt die Lampe beim WLAN-Symbol. Der Router kann nun in den Konfigurations-Modus versetzt werden, indem die QSS-Taste, auf der Rückseite des Gerätes, mindestens 5 Sekunden lang gedrückt wird. Im Zweifel die Taste einfach so lange halten bis die Lampen des Routers einmal gemeinsam aufleuchten.